LEHRER

LEHRER

Eine Vielzahl an Stilrichtungen bieten wir in verschiedenen Kursen für Anfänger bis Fortgeschrittene an.
Ein engagiertes, qualifiziertes und gut ausgebildetes Lehrerteam sorgt für anspruchsvollen und abwechslungsreichen Unterricht.

UNSER TEAM
Adelina

Adelina

Adelina

Adelina

Adelina begann ihre klassische Ausbildung an der Ballettakademie MINAS-GERAIS in Belo Horizonte, Brasilien. 1968 absoliverte sie ihr Ballettstudium am staatlichen Theater „Fundaction Theatro Guaira“. Dort wurde sie auch Tänzerin der „Company Theatro Guaira“. 1973 wurde sie für die Company Palacio des Arte egangiert. Zur ihrem Repertoire gehören Ballette wie: Schwanensee, Nussknacker und Coppelia. Sie hat das Glück namhafte Choreografen wie Arthur Mitchell und Tatjana Leskowa kennengelernt zu haben.

ANN-KATRIN

ANN-KATRIN

ANN-KATRIN

ANN-KATRIN

Ann-Katrin begann im Alter von 3 Jahren mit Ballettunterricht. Sie entwickelte Freude an den verschiedenen Tanzarten und begann immer mehr Unterricht zu nehmen. Mit einem Praktikum an einer Schule für Standarttänze fand sie auch dort ihre Freude am Tanzen wieder. Dort unterrichtete sie einige Monate. Mit 16 Jahren zog sie nach Freiburg um eine Bühnentanzausbildung an der Freiburger Akademie für Tanz zu absolvieren. Dabei wurde sie in den Fächern klassisches Ballett, Modern, Contemporary, Jazz, Musical-Jazz und Hip Hop ausgebildet. Als Nebenfächer hatte Ann-Katrin Schauspiel, Gesang, Afro und Step. Mit zahlreichen Workshops bildete sich Ann-Katrin mit internationalen Dozenten im In- und Ausland fort. 2013 begann sie ihre Ausbildung an der N.Y.C.D.School in Stuttgart und erhielt im März 2015 ihr Diplom zur Bühnentänzerin und Choreografin. Seid September 2016 ist sie Schulleitung des Tanzwerkes Reutlingen.

NENA

NENA

NENA

NENA

Nena begann ihre Tanzausbildung in Oregon in den USA. Auf Fortbildungslehrgängen in Moskau, Russian Dance, in Budapest, Hungarian Dance, Chicago, Jazz Dance, Vienna, Modern Dance, Frankfurt, Russian Style Ballet und Denver, Royal Academy of Ballet, begeisterte sie sich auch für andere Tanzrichtungen. An der Ballettfachschule Ronecker-Beyer studierte sie Ballettpädagogik. Des Weiteren erhielt Nena die Lizenz zur Gyrotonic- Lehrerin bei Gyrotonic Rome. Als Tanzlehrerin, Regisseurin und Choreografin war sie an vielen Theatern und Schulen tätig. Unter anderem bei The Avda Center of Arts and Humanity, Compass Theatre Company/ New Denver Civic Theatre, Longmont Theatre Company, Northglenn Youth Theatre, Colorado School of Ballet, Stage Eleven, Parker Dance und City of Boulder.

Zenny Flex

Zenny Flex

Zenny Flex

Zenny Flex

Zenny Flex Tänzer, Coach und Choreograf aus Stuttgart. Der halb Jamaikaner / Ghanäer hat seine Tanzerfahrungen teils in Deutschland und in Englang gesammelt. Er stammt gebürtig aus Stuttgart. Seine Tanzausbildung und das College zur darstellenden Kunst absolvierte er in London. Seit seinem 15. Lebensjahr unterrichtet er seine ersten Schüler im Hip Hop. Im Laufe der Zeit spezialisierte er sich im Jazz, Modern, Contemporary, Afro und vor allem Dancehall Stil. Mit seinem Charme, seiner Energie und seinem Sinn für Humor, kreierte er einen fesselnden Unterrichtsstil für diverse Gruppen und alle Altersstufen. Dancehall ist eine jamaikanische Tanzstilrichtung, die 1970 aus der Reggae Epoche entstand. Sie verbindet Elemente aus der New Yorker Hip Hop Kultur mit karibischem Temperament. Zu seinen Erfolgen gehören unter anderem: - Tänzer der SWR Hitparade (Stuttgart,2011, 2012) - Professional Dance Academy (Stuttgart, Ausbildung 2012) - Gala-Auftritt Mercedes Benz Museum 2012 - Moderation Musically 2016 (Köln, 2016) - Back up Dancer - Lukas Rieger - Video Days (Köln, 2016) - Süddeutscher Meister UDO Hip Hop 2016 - Deutscher Meister UDO Hip Hop 2016 - Europameister UDO Hip Hop 2016 / 17 - Weltpremiere Porsche Cayenne - Tanzperformance 2017

Sandra

Sandra

Sandra

Sandra

Die Tänzerin, Tanzpädagogin und Choreographin Sandra Dreher Mansur wurde in Porto Alegre, Brasilien, geboren und begann ihre Ausbildung zur Balletttänzerin 1979 an der Akademie für Tanz und Gymnastik Moema Cirne. Sie bildete sich durch Kurse in klassischem Ballett, Modernem Tanz, Charaktertanz und Tanztheater fort. 1986 trat sie ins Ballett Vera Bublitz ein, wechselte 1988 zum Ballett de Câmara und war von 1989 bis 1991 bei der professionellen Kompanie des Balletts Mudança engagiert. 1999 schloss sie ihr Germanistik- und Sportstudium an der Universität Tübingen ab. Sandra hat in Deutschland u.a. an Produktionen der Tanzkompanien OIKOS, Haichow Chen Dance Company, bei Paul Estabrook Dance Works mit CONTACT: 1/GIVEN, am Musical Good Bye Jennifer sowie bei Orly I + II im Landestheater Tübingen mitgearbeitet. Im Jahr 2015 bekam sie noch eine Einladung beim Theatersport aus Tübingen, als Tänzerin die Improvisation beim Jubiläum zu gestalten und war mit der Truppe unterwegs. Sie ist als Tanzpädagogin in verschiedenen Institutionen, Ballettschulen, Projekten, für den Schwäbischen und den Deutschen Turnerbund tätig.

Youdit

Youdit

Youdit

Youdit

Youdit ist im HipHop und Waacking zu Hause. Sie entdeckte den Ehrgeiz und ihre Leidenschaft für das Tanzen mit 10 Jahren und startete einige Jahre später mit regionalen Meisterschaften und qualifizierte sich schnell für internationale Wettkämpfe. Nicht nur als Solokünstlerin sondern auch als Mitglied eines professionellen Showteams gewann sie zahlreiche Titel und sammelte wertvolle Bühnenerfahrung - unter Anderem wurde sie Vize Europameisterin und belegte den dritten Platz bei der IDO Weltmeisterschaft. Um die HipHop Kultur anderer Länder kennenzulernen und sich mit den Stilen HipHop, Waacking und House noch intensiver zu beschäftigen, verbrachte Youdid ein Jahr in Vietnam und ein Jahr in China. Dort nahm sie neben ihrer Tätigkeit als Tanzlehrerin an unzähligen Battles und Workshops von namhaften asiatischen Choreographen teil. Zu ihren Highlights Ihrer Reisen gehören das Choreographieren für den alljährlich stattfinden Choreographer‘s Ball in der Hauptstadt Vietnams, sowie der erste Platz in einer im chinesischen Fernsehen ausgestrahlten Talent Show. Zuletzt gewann Youdid den Titel Cypher Queen bei dem alljährlich stattfindenden HipHop-Event „Get ready to ignite“ in Deutschland. Mit dem Eintritt in die Rasta Crew erfüllt sich für Youdid der Traum von einer eigenen Tanzcrew, die jährlich für Messeveranstaltungen als Showact gebucht wird, für das Stadttheater Konstanz choreographiert und Workshops organisiert.

Annabelle

Annabelle

Annabelle

Annabelle

Was ist Tanz für mich: Mit 5 Jahren schlüpfte ich das erste Mal in meine Ballettschläppchen, die mich bis heute in jeglichen Größen begleiten. Seit jener Zeit, bekam der Tanz für mich eine besondere Bedeutung und prägte einen großen Teil meines Lebens. Das Tanzen ermöglicht mir Gefühle und Emotionen auszudrücken, Anspannungen und Blockaden zu lösen, Persönlichkeit auszuleben und hilft mir dabei mich Selbst zu finden. Durch den Tanz kann ich mich auspowern und zugleich neue Kraft und Energie gewinnen. Das Kennenlernen unterschiedlicher Tanzstile ermöglichte mir, mich individuell zu entwickeln. Die tänzerische Gestaltung wird noch viele Jahre Platz in meinem Leben finden und es ist meine Absicht, diese an die kleinen zukünftigen Tänzerinnen und Tänzer weiterzugeben.

Eazzy

Eazzy

Eazzy

Eazzy

Wenn du nicht auf Akrobatik und rhythmische Bewegungen stehst, wo Dir schon vom Zugucken schwindelig wir, dann lies jetzt bitte nicht weiter! Dann ist Breakdance nämlich nix für dich! Ich unterrichte im TANZWERK die Jugend von heute. Durch Disziplin und harte Arbeit werden wir unsere Grenzen sprengen und der Physik einen Streich spielen - indem wir alle Theorien der Erdanziehungskraft widerlegen. Ich freu mich auf euch! *eazzy*

Nadine

Nadine

Nadine

Nadine

Tanzen ist für mich absolute Leidenschaft. Eine Leidenschaft, die uns prägt, unser Herz bereichert, uns an unsere Grenzen bringt und uns herausfordert, uns zugleich unendlich glücklich macht und uns alle auf wundersame Weise miteinander verbindet und ein Stückchen näher bringt.

Saskia

Saskia

Saskia

Saskia

Saskia hat mit 4 Jahren mit dem Tanzen angefangen und mit der Zeit immer mehr ihre Leidenschaft dafür entdeckt. Von Jahr zu Jahr wurden es mehr Ballett-, Spitzen- und Jazzstunden bis sie sich dann nach Ihrem Abitur dafür entschied, die Professional Dance Academy an der NYCDS zur Tänzerin, Tanzlehrerin und Choreographin zu absolvieren. Die Hauptfächer waren Ballett, Jazz und HipHop. Dazu kamen noch Contemporary, Modern, Stepp, Schauspiel und Gesang als Nebenfächer. Nach diesem Abschluss arbeitete sie als Ballett- und Jazzlehrerin beim Jazz Dance Workout in Holzgerlingen und Hochschulsport in Reutlingen. Zusätzlich tanzte Saskia bei verschiedenen Modenschauen, u.a. für Breuninger, Audi und auf Messen, als Backgroundtänzerin für „Die Kleine Tierschau“, als Showact bei Weihnachtsfeiern, bei der Weltpremiere des neuen Porsche Cayenne und bildete sich bei Workshops und Tanzstudios in Paris und NYC immer weiter. „Tanzen bedeutet für mich Loszulassen. Früher erklärten einen in der Schule alle für verrückt, wenn man in der Abiturzeit trotzdem 5 Mal die Woche ins Training gegangen ist, aber für mich war das der Ort an dem ich alle Gedanken draußen lassen und einfach frei sein konnte. Man hat für einen Moment alles andere, was einen sonst beschäftigt, vergessen. Dieses Gefühl loszulassen möchte ich nun weitergeben und freue mich immer so sehr zu sehen, wenn TanzschülerInnen mit einem zufriedenen Lächeln aus der Stunde rausgehen, einfach glücklich sind, dass sie etwas für sich tun konnten und einen Moment die Zeit vergessen haben.“